IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Willkommen am IMIS

Das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) ist ein interdisziplinäres und interfakultatives Forschungszentrum der Universität Osnabrück.

Aktuelles

Internationale Tagung: Pathways to Success - Social Mobility and Change in Migration Societies

Das IMIS-Forschungsprojekt ›Pathways to Success‹ untersucht seit 2011 erfolgreiche Werdegänge und soziale Mobilität von Angehörigen der türkeistämmigen zweiten Generation im lokalen und internationalen Vergleich. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung sowie eines Fachgesprächs mit Akteuren aus Politik und Praxis werden nun die Ergebnisse präsentiert. Diskutiert wird dabei insbesondere die Rolle der ›neuen Eliten‹ mit familiärer Einwanderungsgeschichte im und für gesellschaftlichen Wandel.  Projekt / Programm

Topinformationen

IMIS-W3-Professur ›Migration und Gesellschaft‹ besetzt!

Für die im IMIS und im Masterstudiengang IMIB zentral verankerte Soziologie-Professur (Nf. Prof. Dr. Michael Bommes: ›Soziologie/Methodologie interkultureller und interdisziplinärer Migrationsforschung‹) konnte die international renommierte Migrationsforscherin Prof. Dr. Helen Schwenken gewonnen werden. Die neue Kollegin und ihre Arbeitsgruppe verstärken das IMIS ab Beginn des Wintersemesters 2014/15. Zur Person

Neue Juniorprofessur am IMIS

Prof. Dr. Jannis Panagiotidis ist Mitte September zum Juniorprofessor für ›Migration und Integration der Russlanddeutschen‹ am IMIS ernannt worden. Es ist eine bislang einzigartige Ausrichtung einer Juniorprofessur in Deutschland.  Pressemeldung / Zur Person

Abschlussveranstaltung: Internationale Bildungsmigranten in der Region

Vor dem Hintergrund des befürchteten Fachkräftemangels werden internationale Studierende immer mehr als ideale Migrantinnen und Migranten gesehen. Auf der Abschlussveranstaltung des IMIS-Projekts werden die Forschungsergebnisse präsentiert und die Frage diskutiert, welche Chancen die internationalen Bildungsmigranten für die Region darstellen.  Projekt / Programm

Bundesweit einmaliger Masterstudiengang »International Migration and Social Cohesion« startet ins vierte Studienjahr

Das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück ist eine bundesweit einzigartige Forschungseinrichtung. Einmalig ist auch der erfolgreiche Masterstudiengang »International Migration and Social Cohesion« (MISOCO), an dem das IMIS beteiligt ist.   mehr lesen

Master-AbsolventInnen 2014:

Die Absolventinnen und Absolventen des 9. Jahrgangs des Master-Programms ›Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen‹ (IMIB) sind am Freitag, dem 25. Juli feierlich verabschiedet worden. Zum Oktober 2014 werden nunmehr 30 Studierende des 11. Jahrgangs das Studium des IMIB aufnehmen. Mehr als 250 Studierende hatten sich um die Aufnahme in das Master-Programm beworben. mehr zum Studiengang

Call for Papers:

IMIS-Mitglied Dr. J. Olaf Kleist, der zurzeit am Refugee Studies Centre der Universität Oxford arbeitet, übernimmt die Herausgeberschaft eines Themenheftes der renommierten Zeitschrift ›Peripherie‹ zum Thema ›Displacement: Flüchtlinge zwischen Orten‹. Hier finden Sie einen Call for Papers