IMIS

Institute for Migration Research and Intercultural Studies


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Christine Lang, Foto: Martin Funck

Dr. Christine Lang

Max-Planck-Institute for the Study of Religious and Ethnic Diversity
Hermann-Föge-Weg 11
37073 Göttingen
Tel.: +49 551 4956 254
lang[at]mmg.mpg.de

Homepage

Christine Lang

Organisationen und Diversität, Städte und Migration, Bildungs- und Berufskarrieren, soziale Mobilität und soziale Ungleichheit in der Migrationsgesellschaft.

Seit Juli 2017 Research Fellow am Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften.

2015-2017 Stipendiatin im IMIS-Graduiertenkolleg "Produktion von Migration". 2012-2016 Academic Advisor des MISOCO Master Programms. 2011-2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin im IMIS-Projekt "Pathways to Success. Erfolgreiche Einwandererkinder und ihre Aufstiegskarrieren im urbanen und internationalen Vergleich".

2008-2010: Masterstudium in Soziologie an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales (EHESS), Paris; 2004-2008: Studium der Soziologie und Politikwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Université René Descartes, Paris 5.

Dissertation

Lang, C. (2019). Die Produktion von Diversität in städtischen Verwaltungen. Wandel und Beharrung von Organisationen in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS. Link

Publikationen

[mit Jens Schneider] Von Kreuzberg nach Tempelhof: Räumliche und soziale Mobilität bei Nachkommen von Eingewanderten aus der Türkei in Berlin. In T. Geisen, C. Riegel & E. Yildiz (Hrsg.), Migration, Stadt und Urbanität. Perspektiven auf die Heterogenität migrantischer Lebenswelten. Wiesbaden: Springer 2017. 237–258.

Von „typischen“ und „untypischen“ Einwanderungsbezirken: Migrationsbedingte Vielfalt und die „Interkulturelle Öffnung“ städtischer Verwaltungen. In M. Barbehön & S. Münch (Hrsg.), Variationen des Städtischen - Variationen lokaler Politik. Wiesbaden: Springer 2017. 351–373.

[mit Jens Schneider] Barriers and Opportunities: Trajectories of Teachers with Turkish Background and the Institutional Context in Germany. In C. Schmidt & J. Schneider (Hrsg.), Diversifying the Teaching Force in Transnational Contexts. Critical Perspectives. Rotterdam: Sense Publishers 2016. 165–178.

[mit Andreas Pott und Jens Schneider] Unwahrscheinlich erfolgreich. Sozialer Aufstieg in der Einwanderungsgesellschaft, IMIS-Beiträge 49/2016. Osnabrück: IMIS 2016. Link

[mit Jens Schneider] Bildungserfolge und Aufstiegskarrieren: Probleme der Forschung zur intergenerationalen Mobilität in Einwandererfamilien in Deutschland, In I. Dirim, I. Gogolin, D. Knorr, M. Krüger-Potratz, D. Lengyel, H. Reich & W. Weiße (Hrsg.), Impulse für die Migrationsgesellschaft. Bildung, Politik und Religion, Münster: Waxmann 2015, 239-251.

„Mehr Migranten in den Öffentlichen Dienst!“ Welche Hürden könnten den Zugang erschweren? In Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Weltoffen, bürgernah und kompetent. Kommunen als Spiegel einer vielfältigen Gesellschaft. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung 2014. 35–38.

[mit Jens Schneider] Social Mobility, Habitus and Identity Formation in the Turkish-German Second Generation, New Diversities, Vol. 16, No. 1 (Special issue: Social Mobility and Identity Formation), 2014, 89-105. Link

[mit Paul Gans und Andreas Pott] Bevölkerungsdynamik und Migration (darin: „Migration“), in: H. Gebhardt, R. Glaser & S. Lentz (Hrsg.), Europa – eine Geographie, Heidelberg: Springer 2013, 329-377.

Europa als transnationaler Migrationsraum und Abschottungsraum, In H. Gebhardt, R. Glaser & S. Lentz (Hrsg.), Europa – eine Geographie, Heidelberg: Springer 2013, 203-208.

Rezension: H. Herrmann, C. Keller, R. Neef, R. Ruhne (Hrsg.), Die Besonderheit des Städtischen. Entwicklungslinien der Stadtsoziologie. Wiesbaden: VS-Verlag 2011. In C. Hannemann, H. Glasauer, J. Pohlan & A. Pott (Hrsg.), Jahrbuch StadtRegion 2011/12: Stadt und Religion, Opladen: Barbara Budrich 2012.

„All men are created equal?“ - Menschenrechtspolitik nach dem 11. September. In G. Riescher (Hrsg.), Sicherheit und Freiheit statt Terror und Angst. Perspektiven einer demokratischen Sicherheit. Baden-Baden: Nomos 2010, 249-272.