IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschung am IMIS

© Universität Osnabrück

Internationale Wanderungsbewegungen und ihre Folgen sind als Wechselwirkungsprozesse zu begreifen, als transnationale bzw. multilokale Phänomene, die in der Weltgesellschaft unter Bedingungen vielfältiger politisch-rechtlicher und gesellschaftlich-institutioneller Interventionen und Steuerungsversuche entstehen. Vor diesem Hintergrund fokussiert das IMIS in der Forschung gegenwärtig und zukünftig auf den Migrationsprozess insgesamt sowie seine Ausgangsbedingungen, seine Herstellungs- und Erscheinungsformen und seine vielfältigen Folgen. Die Forschungsinteressen und Forschungsprojekte am IMIS bündeln sich daher gegenwärtig in drei Feldern:

Migrationsregime
›Flucht und Flüchtlinge‹: Bedingungen, Formen und Folgen von Gewaltmigration
Potentiale der Migration und Diversität