IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. Franck Düvell, Foto: DeZIM

Dr. Franck Düvell

Universität Osnabrück
Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)
Seminarstraße 19 a/b
Raum 03/126
49074 Osnabrück

franck.duvell@uni-osnabrueck.de

Franck Düvell

Sozialwissenschaften

Migrationsforschung (irreguläre Migration, Transitmigration, Flucht, Arbeitsmigration, Fachkräftemigration, gemischte Migration). Migrationspolitik und Steuerung (globale, EU und nationale Politiken, Visa, Migrationskontrolle, Politikimplementierung). Philosophie und Ethik (Forschungsethik, politische Ethik). Grenzforschung. Erkenntnistheorie (kritische und reflexive Herangehensweisen, Perspektivwechsel, Insektionalität). Geographischer Fokus: Global, EU, EU-Peripherie, EU-Nachbarschaft, insbesondere Türkei, Ukraine, Libyen und Russland. Über 20 Jahre Erfahrung in Forschung, Analyse und Politikberatung.

Leitender Wissenschaftler, Koordinator des FFVT-Konsortiums (Flucht und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer) am Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien (IMIS) der Universität. Von 2018–2020 war ich Leiter der Abteilung Migration am Deutschen Institut für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin; von 2006–2018 Senior Researcher und seit 2014 Associate Professor am Centre on Migration, Policy and Society (COMPAS), University of Oxford, 2004–2008 Lehrbeauftragter an der Uni Bremen, 2003/04 Jean Monnet Fellow am European University Institute, Florenz, und 1998–2003 Research Fellow an der University of Exeter. Daneben war ich tätig als Senior Researcher am International Centre for Migration Policy Development (ICMPD), Wien (2009–2012), Wissenschaftler der Jonas Widgen Foundation (Niederlande) und bei Amsterdam Economics sowie eingebetteter Wissenschaftler im Turkish Directorate General for Migration Management (DGMM) (2013/14). Ich bin auch Leiter des Turkey Migration Studies Networks (TurkMiS), Senior Advisor der Platform for International Cooperation on Undocumented Migrants (PICUM) in Brüssel, Mitglied der Steuerungskomitees der South East European Studies (SEESOX) des St Antony’s College in Oxford, von Metropolis, dem Border Monitoring Projekt Ukraine, dem Beirat des Migration Research Centre der Koc Universität, Istanbul und der Herausgebergremien von Migration Studies (UK), Journal for Studies in Social Justice (Canada) und dem Journal for Social Politics and Sociology (Russia). Ich habe die EU-Kommission, den EU-Rat, den Europäischen Rat, die OSCE/ODIHR, IOM, UNHCR, Unicef, Österreichisches Innenministerium, Britisches Parlament und House of Lords, Directorate General for Migration Management in der Türkei, MsF, HRW, GIZ, Pro Asyl und viele andere beraten. Vor meiner akademischen Karriere war ich als Sozialarbeiter für Migrant*innen und Flüchtlinge tätig und Herausgeber einer deutschen Zeitschrift für Entwicklungspolitik. Bislang habe ich über 20 Forschungsprojekte durchgeführt, wie etwa FFVT, CrossMigration, DIEM, MedMig, Eumagine und Clandestino. Ich habe auch auf über hundert Konferenzen vorgetragen und 16 Keynotes gehalten, zum Beispiel bei Metropolis, IMISCOE und EMN. Schließlich habe ich 10 Bücher, rund 50 Fachaufsätze und über 35 Buchkapitel veröffentlicht.

Publikationen