IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Dr. phil. Thomas Kemper

Universität Osnabrück
Institut für Erziehungswissenschaft
Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft
Heger-Tor-Wall 9, 43/206
49069 Osnabrück
Tel. +49 541 969 4699

thomas.kemper@uni-osnabrueck.de

Thomas Kemper

Sozialwissenschaft / Erziehungswissenschaft / Bildungswissenschaft

Bildungsbeteiligung und -segregation, Schulerfolg, (Flucht-)Migration und deren Messung in der amtlichen Schulstatistik (und weiteren bildungswissenschaftlichen Datensätzen), regionale Bildungsdisparitäten und -chancen, Inklusionsforschung

Seit 2019 Akademischer Rat auf Zeit am Lehrstuhl Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft, Universität Osnabrück; seit 9/2019 Mitglied des IMIS.

2015 bis 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am WIB (Wuppertaler Institut für bildungsökonomische Forschung), Bergische Universität Wuppertal.

04/2014 Promotion in Bildungswissenschaften (Dr. phil.) am Institut für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal (Bildungsdisparitäten von Schülerinnen und Schülern nach Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund. Eine schulformspezifische Analyse anhand von Daten der amtlichen Schulstatistik. Münster u. a.: Waxmann.
URL: www.pedocs.de/volltexte/2017/14643/pdf/Kemper_2015_Bildungsdisparitaeten.pdf)

2008 bis 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Arbeitseinheit Struktur und Steuerung des Bildungswesens, Frankfurt am Main.

2001 bis 2008 Studium der Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, Abschluss: Diplom-Sozialwissenschaftler.

1998 bis 2001 Kaufmännische Berufsausbildung und anschließende Tätigkeit als Programmierer.