IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

PD Dr. Christiane Reinecke

Publikationen

Herausgeberschaften

  • Mitglied im Herausgebergremium der Zeitschrift „Moderne Stadtgeschichte“
  • Mitglied in der Redaktion der Zeitschrift „Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History“

Monographien

  • Die Ungleichheit der Städte. Urbane Problemzonen und das Wissen über Gesellschaft im postkolonialen Frankreich und der Bundesrepublik (Buchmanuskript, zur Publikation im Rahmen der Reihe "Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft" angenommen)
  • Grenzen der Freizügigkeit. Migrationskontrolle in Großbritannien und Deutschland, 1880-1930, München: R. Oldenbourg Verlag 2010.

Herausgegebene Schriften

  • (gemeinsam mit Simone Derix, Benno Gammerl, Nina Verheyen) (Hg.), Der Wert der Dinge. Themenheft, Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History (2016) 3.
  • (gemeinsam mit The Population Knowledge Network), (Hg.), Twentieth Century Population Thinking. A Critical Reader of Primary Sources, London: Routledge 2016.
  • (gemeinsam mit Thomas Mergel) (Hg.), Das Soziale ordnen. Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main: Campus 2012.
  • (gemeinsam mit Agnes Arndt, Joachim C. Häberlen) (Hg.), Vergleichen, verflechten, verwirren? Europäische Geschichtsschreibung zwischen Theorie und Praxis, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2011.
  • (gemeinsam mit Malte Zierenberg) (Hg.), Vermessungen der Mediengesellschaft im 20. Jahrhundert. Themenheft, Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 21 (2011) 4.

Aufsätze in Zeitschriften

  • Into the Cold. Neighborliness, Class, and the Emotional Landscape of Urban Modernism in France and West Germany, in: Journal of Urban History (2020), doi.org/10.1177%2F0096144220931197
  • Der (damalige) Geschmack der Bourgeoisie. Eine historische Re-Lektüre von Pierre Bourdieus „Die feinen Unterschiede“ (1979), in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 14 (2017) 2, S. 376‑383.
  • Die dunkle Seite des modernen Komforts. Zu einer Neubewertung der „glorreichen Nachkriegszeit“ im (post)kolonialen Frankreich, in: Geschichte und Gesellschaft 42 (2016), S. 298‑325.
  • (gemeinsam mit Simone Derix, Benno Gammerl, Nina Verheyen), Der Wert der Dinge. Zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Materialitäten, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 13 (2016) 3, S. 387‑403.
  • Localising the Social: The Rediscovery of Urban Poverty in Western European ‚Affluent Societies‘, in: Contemporary European History 24 (2015), S. 555‑576.
  • (gemeinsam mit Maria Dörnemann, Petra Overath), Travelling Knowledge. Population Statistics as ‘Circulating Entitites”, in: Contemporanea 18 (2015), S.  469-472.
  • Disziplinierte Wohnungsnot. Urbane Raumordnung und neue soziale Randständigkeit in Frankreich und Westdeutschland, in: Archiv für Sozialgeschichte 54 (2014), S. 267‑286.
  • Am Rande der Gesellschaft? Das Märkische Viertel – eine West-Berliner Großsiedlung und ihre Darstellung als urbane Problemzone, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 11 (2014) 2, S. 212‑234.
  • Laboratorien des Abstiegs. Eigendynamiken der Kritik und der schlechte Ruf zweier Großsiedlungen in Westdeutschland und Frankreich, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (2013) , S. 25‑24.
  • Auf dem Weg zu einer neuen sozialen Frage? Ghettoisierung und Segregation als Teil einer Krisensemantik der 1970er Jahre, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (2012), S. 110‑131.
  • Statistiken der Liebe, oder: Dr. Kinsey fragt die Frauen. Umfrageforschung und ihre mediale Vermarktung in transnationaler Perspektive, in: Comparativ 21 (2011) 4, S. 29‑44.
  • Fragen an die sozialistische Lebensweise: Empirische Sozialforschung und soziales Wissen in der SED-Fürsorgediktatur, in: Archiv für Sozialgeschichte 50 (2010), S. 311‑334.
  • Riskante Wanderungen. Illegale Migration im britischen und deutschen Migrationsregime der 1920er Jahre, in: Geschichte und Gesellschaft 35 (2009) 1, S. 64‑97.
  • Governing Aliens in Times of Upheaval. Immigration Control and Modern State Practice in Early Twentieth-Century Britain, in: International Review of Social History 54 (2009) 1, S. 39‑65.
  • Im Namen der nationalen Sicherheit. Sicherheitsbedenken und Migrationspolitik in Großbritannien während des frühen 20. Jahrhunderts, in: Traverse – Zeitschrift für Geschichte 16 (2009) 1, S. 57‑73.

 Aufsätze in Handbüchern und Sammelbänden

  • Claiming Urban Territory. Informal Settlements as Spaces of In- and Exclusion in Late Colonial Algiers and Paris, in: Hilde Greefs, Johan Lagae, Geert Castryck (eds), Navigating Urban Citizenship: Claiming Access to Urban Space, Community and Collectivity (in preparation)
  • Producing the ‘Undocumented Migrant’. Registration and Deportation in Early 20th Century London and Berlin, in: Hilde Greefs, Anne Winter (Hg.), Migration, Regulation and Materialities of Identification in European Cities. Papers and Walls, 1500‑1930s, London: Routledge 2018, S. 248-264.
  • Wohlstand verpflichtet oder die Internationale der Moralisten. Urbane Armut und translokaler Aktivismus in den 1960er Jahren, in: Sonja Levsen, Cornelius Torp (Hg.), Wo liegt die Bundesrepublik? Vergleichende Perspektiven auf die westdeutsche Geschichte, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016, S. 232‑254.
  • Staatliche Macht im Aufbau: Infrastrukturen der Kontrolle und die Ordnung der Migrationsverhältnisse im Kaiserreich, in: Jochen Oltmer (Hg,), Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert, Berlin: De Gruyter Oldenbourg 2015, S. 341‑384.
  • Population in Space: Migration, Geopolitics, and Urbanization, in: The Population Network (Hg.), Twentieth Century Population Thinking. A Critical Reader of Primary Sources, London: Routledge 2015, S. 90‑114.
  • (gemeinsam mit Thomas Mergel), Das Soziale vorstellen, darstellen, herstellen: Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, in: dies. (Hg.), Das Soziale ordnen. Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main: Campus 2012, S. 7‑30.
  • Wo das Soziale wohnt: Urbane Geographien und die Verortung sozialer Ungleichheit in den westdeutschen Sozialwissenschaften, in: Christiane Reinecke, Thomas Mergel (Hg.), Das Soziale ordnen. Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main: Campus 2012, S. 219‑250.
  • Epistemische Krisen. Einführung, in: Thomas Mergel (Hg.), Krisen verstehen. Historische und kulturwissenschaftliche Annäherungen, Frankfurt/Main: Campus 2012, S. 293‑296.
  • Migranten, Staaten und andere Staaten. Zur Analyse transnationaler und nationaler  Handlungslogiken in der Migrationsgeschichte,  in: Agnes Arndt, Joachim C. Häberlen, Christiane Reinecke (Hg.), Vergleichen, verflechten, verwirren? Europäische Geschichtsschreibung zwischen Theorie und Praxis, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2011, S. 243‑267.
  • Policing Foreign Men and Women: Gendered Patterns of Expulsion and Migration Control in Germany, 1880‑1914, in: Marlou Schrover et. al. (Hg.), Illegal Migration and Gender in a Global and Historical Perspective, Amsterdam: Amsterdam University Press 2008, S. 57‑81.
  • Krisenkalkulationen. Demographische Krisenszenarien und statistische Expertise in der Weimarer Republik, in: Moritz Föllmer, Rüdiger Graf (Hg.), Die „Krise“ der Weimarer Republik. Zur Kritik eines Deutungsmusters, Frankfurt/Main: Campus 2005, S. 209‑240.

Online-Publikationen und Working Paper

  • Beitrag zur H-Soz-u-Kult Debatte "Ressourcen" in den Geschichtswissenschaften: Welche Narrative?, in: H-Soz-u-Kult, 21.09.2012, hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/forum/id=1885&type=diskussionen
  • Beitrag zur H-Soz-u-Kult Debatte "Ressourcen" in den Geschichtswissenschaften: Welche Methoden?, in: H-Soz-u-Kult, 22.09.2012, hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/forum/id=1886&type=diskussionen
  • Wissensgesellschaft und Informationsgesellschaft, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 11.02.2010, URL: http://docupedia.de/docupedia/index.php?title=Wissensgesellschaft&oldid=75102.
  • (gemeinsam mit Jörg Feuchter, Regina Finsterhölzl, Andrea Fischer-Tahir, Friedhelm Hoffmann, Johan Grußendorf, Simone Holzwarth, Maren Klotz, Michi Knecht, Veronica Oelsner, Nurhak Polat, Reet Tamme), Wissen und soziale Ordnung. Eine Kritik der Wissensgesellschaft. Mit einem Kommentar von Stefan Beck, Berlin: SFB 640 2010.
  • (gemeinsam mit Jörg Feuchter, Regina Finsterhölzl, Andrea Fischer-Tahir, Friedhelm Hoffmann, Johan Grußendorf, Simone Holzwarth, Maren Klotz, Michi Knecht, Veronica Oelsner, Nurhak Polat, Reet Tamme, Stefan Beck), Savoir et ordre social. Une critique de la société du savoir. Avec un commentaire de Stefan Beck. Traduit de l’allemand par Anne Joly, en collaboration avec Friedhelm Hoffmann, Berlin : SFB 640 2011.