IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

PD Dr. habil. Frank Wolff

Aufsätze und Artikel

(*peer reviewed)

Im Erscheinen

* An der Wiege neuer Seelen: Moral und Sittlichkeit in der Vision des Neuen Menschen seit der Aufklärung, in: Body Politics (im Erscheinen).

* How the Bund Became Transnational, in: PL.IT / rassegna italiana di argomento polacchi (im Erscheinen).

Blutsbrüder und Todfeinde: Karl May und die Amerika-Romantik in der DDR, in: Blutsbrüder: Der Mythos Karl May, hg. von Andreas Brenne (Bamberg, Radebeul: Karl May Verlag, im Druck).

Der Fußabdruck des ‚Eisernen Vorhangs‘: Die ehemalige innerdeutsche Grenze als Konfliktlandschaft, : Konfliktlandschaften: Eine interdisziplinäre Annäherung, herausgegeben von Christoph Rass. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, (im Druck).

‚Osteuropa‘ als migrationshistorische Kategorie: Identifikationen und Identitäten globaler osteuropäisch-jüdischer Migranten vor 1939. In Aktuelle Migrationsforschung, herausgegeben von Jochen Oltmer et al. (Göttingen: V&R Unipress, im Erscheinen).

Jenseits des digitalen Versprechens: Viruelle Gemeinschaften und Demokratie in der jüngsten Zeitgeschichte“. In It’s Complicated: Ausstellungskatalog, herausgegeben von Elias Wessel. New York, (im Druck)

2021

KZ-Rhetorik: Der Westen, die Nazis und die Mauer, in: Uniformen, Buddhisten, Kreuze: Gedenkzeichen und Erinnerungsrituale zu den Toten an der Berliner Mauer, herausgegeben von Isabel Posselt, Gerhard Sälter und Manfred Wichmann. Berlin: Ch. Links, 2021 (im Druck).

Grenzgeschichte jenseits des Erinnerungsparadigmas: Bodendenkmale und Konfliktlandschaftsforschung an Nationalen Naturmonument "Grünes Band", NGHM-Blog, 25. März 2021. (Volltext)

2020

* Beyond Genocide: How Refugee Agency Preserves Knowledge during Violence-Induced Migration.” Historical Social Research 45, Nr. 4 (2020): 97–129. (Volltext)

"Wie lebt denn Deine schwule Hälfte?" Die Osnabrücker Homosexuellenbewegung zwischen Klassenkampf und Gleichberechtigung, in: Aufbruch und Krise: Osnabrück in den 70er Jahren, herausgegeben von Reiner Wolf und Heiko Schulze, 190–99. Oldenburg: Isensee, 2020.

Aus der ‚Zone‘ in die ‚Wirtschaftswunderstadt‘: Flüchtlingspolitik und gesamtdeutsches Denken im Wolfsburg, in: Mitgebracht: Eine Zuwanderungsgeschichte Wolfsburgs, herausgegeben von Alexander Kraus und Aleksandar Nedelkovski, 71–100. Wolfsburg, Hannover: Institut für Zeitgeschichte Wolfsburg, 2020.

Der Traum vom deutsch-jüdischen Bauern: Das Auswandererlehrgut Groß-Breesen (1935-1938) und die verspätete Emigrationspolitik des Centralvereins, in: "Was soll aus und werden?" Zur Geschichte des Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens im nationalsozialistischen Deutschland, herausgegeben von Regina Grundmann, Bernd Hartmann und Daniel Siemens, 195–238. Berlin: Metropol, 2020.

Sichtbarkeit und Verdrängung: Homosexuelles Leben in Osnabrück 1949-1994. Osnabrück: Universität Osnabrück: Neueste Geschichte und Historische Migrationsforschung, 2020. (Volltext)

2019

Die unsichtbare Ruine des Kalten Kriegs: Die ‚Mauer in den Köpfen‘ 30 Jahre nach dem Mauerfall, in: Geschichte der Gegenwart, 15. September 2019. (Volltext)

Vom Mauerbau zum Mauerfall: 28 Jahre deutsch-deutscher Migrationsgeschichte, in Länderprofile, Bundeszentrale für Politische Bildung, 2019. (Volltext)

Hermann Helfgott - Zvi Asaria (1913-2002) – Biografie, Gewaltmigration und jüdische Geschichte zwischen Niedersachsen, Deutschland und Israel (mit Sebastian Musch und Christoph Rass), in: Osnabrücker Mitteilungen 124 (2019).

2018

* Rechtsgeschichte als Gesellschaftsgeschichte?: Die Staatsbürgerschaft der DDR als Kampfmittel im Kalten Krieg, Kritische Justiz, 51, 4, 413-430. (Volltext)

* In der Teilung vereint: Neue Ansätze der deutsch-deutschen Zeitgeschichte, in: Archiv für Sozialgeschichte, 58, S. 353-391. (Volltext)

Die Grenze greift nach innen aus, in: FAZ, 16. Juli 2018, S. 15, online: Das Comeback der Grenze, 16. Juli 2018. (Volltext)

What Is In a Migration Regime?, (mit Christoph Rass) In Was ist ein Migrationsregime? What Is a Migration Regime?, herausgegeben von Andreas Pott, Christoph Rass, und Frank Wolff, 19–64. Wiesbaden: Springer VS, 2018. (Volltext)

Was ist ein Migrationsregime? Eine Einleitung, (mit Andreas Pott und Christoph Rass). In Was ist ein Migrationsregime? What Is a Migration Regime?, herausgegeben von Andreas Pott, Christoph Rass, und Frank Wolff, 19–64. Wiesbaden: Springer VS, 2018. (Volltext)

Flüchtlingsforschung gegen Mythen, gem. mit Petra Bendel, Nora Markardt et al., Netzwerk Flüchtlingsforschung, 6. Juli. (Volltext)

Das Heilsversprechen des Ackerbodens. Raumkonzepte und Interessenkonflikte im jüdischen Argentinien 1889–1939“. In Migrationsregime vor Ort und lokales Aushandeln von Migration, herausgegeben von Jochen Oltmer, 133–64. Wiesbaden: Springer VS, 2018. (Volltext)

Die beruhigende Kraft der Geschwindigkeit: Elias Wessels Landscapes in der Kulturgeshcichte der russischen Raumwahrnehmung. In Landscapes - In the End, Though, Nothing Is Lost, herausgegeben von Elias Wessel, 28–30. New York: Ausstellungskatalog, Deutsches Haus at New York University, 2018; zugleich:

The Soothing Power of Speed: Elias Wessel’s Landscapes in the Cultural History of Russian Space Perceptions“. In Landscapes - In the End, Though, Nothing Is Lost, herausgegeben von Elias Wessel, 31–33. New York: Ausstellungskatalog, Deutsches Haus at New York University, 2018.

2017

* Revolutionary Fundraising and Global Networks: A Micro-Economic Approach to the Social Meaning of Money and Mobilization before the Second World War“. History 102, Nr. 351 (2017): 450–78. (Volltext)

Gangster, Sozialisten und Life Writing: Die Zentralität der Ränder in der amerikanischen Geschichte“. In Autobiographie zwischen Quelle und Text, herausgegeben von Volker Depkat und Wolfram Pyta, 105–21. Berlin: Duncker & Humblot, 2017.

‚Die Macht liegt im Kongress‘, Interview von Christian Schaudwet. Die Wirtschaft, 23. Februar 2017, 4. (Volltext)

Impossible Order: Thematic Introduction, Bard College Berlin, ZZF, IMIS, Centre Marc Bloch, Berlin, Gedenkstätte Berliner Mauer 2017 (Video), zugleich:

Wolff, Frank. „Europas Migrationsregime: Die unmögliche Ordnung“. Deutschandfunk Nova: Hörsaal, 4. Februar 2018 (Audio in der ARD-Mediathek).

2016

Deutsch-deutsche Migrationsverhältnisse: Strategien staatlicher Regulierung 1945-1989: in Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert, ed. by Jochen Oltmer (Berlin, Boston: De Gruyter, 2016), 773–814. (Link)

Als Wilna neben Buenos Aires lag: Die Transnationalität jüdischen Lebens am Rio de la Plata, 1904-1939, in: Migration – Religion – Identität: Aspekte transkultureller Prozesse, herausgegeben von Kerstin Kazzazi, Angela Treiber, und Tim Wätzold (Wiesbaden: Springer, 2016), 53-74. (Link)

Trump hat einen Plan: "Wir schaffen sie raus oder sperren sie ein", Interview DRadio Wissen, Redaktionskonferenz, 14. November 2016. (Link)

2015

Oscar Handlins ‚The Uprooted‘: Eine migrationshistorische Passionsgeschichte, in: Schlüsselwerke der Migrationsforschung: Pionierstudien und Referenztheorien, ed. by Julia Reuter and Paul Mecheril (Wiesbaden: Springer VS, 2015), 31-44. (Link)

Hermann Helfgott/Zvi Asaria: Ein unwahrscheinliches Leben (mit Christoph Rass), in: Ideen werden Projekte: Detlef Schmiechen-Ackermann zum 60. Geburtstag, ed. by Carl-Hans Hauptmeyer und Christiane Schröder, (Hannover: Excrivir, 2015), 56-62.

Zwischen Beharrungskraft und Umbruch: Zwei gegensätzliche Blicke auf die Geschichte der DDR, International Newsletter for Communist Studies 20/21, no. 27/28 (2014/15): 73–77. (Link)

Integration ist machbar, Nachbar (mit Jannis Panagiotidis und Patrice G. Poutrus), in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (September 29, 2015): 13. (Link)

2014

* Global Walls and Global Movement: New Destinations in Jewish Migration, 1918-1939, in: East European Jewish Affairs 44, 3 (2014), S. 187-204. (Link)

Kollektive Identität als praktizierte Verheißung. Selbstzuschreibung und Gruppenkonstitution der transnationalen sozialen Bewegung „Allgemeiner Jüdischer Arbeiterbund, in: Jürgen Mittag, Helke Stadtland (Hrsg.): Theoretische Ansätze und Konzepte der Sozialen Bewegungs-Forschung in den Geschichtswissenschaften (Essen: Klartext, 2014), S. 139-167. (Link)

2013

* The Home that Never Was: Rethinking Space and Memory in Late Nineteenth and Twentieth-Century Jewish History, Historical Social Research 38, no. 3 (2013), S. 197-215. (Link)

* Revolutionary Identity in the Process of Migration: The Transnationalism of Bundist Culture. East European Jewish Affairs, 43, 3 (2013), S. 314-331. (Volltext)

2012

* Eastern Europe Abroad. Exploring Actor-Networks in Transnational Movements. The Case of the ‚Bund‘. International Review of Social History 57, 2 (2012): 229–255. (Volltext)

* Mit Gleb Albert: Neue Perspektiven auf die Russischen Revolutionen und die Frage der agency. Archiv für Sozialgeschichte 52 (2012): 825–858. (Volltext)

Der lange Schatten der Mauer: Neuerscheinungen zur Emigration aus der DDR. International Newsletter for Communist Studies Online 18, 25 (2012): 169–178. (Volltext)

2011

The Collateral Prisoner: A Bundist Holocaust Survivor between Nazi-Perpetrators, Anti-Communism and British World-Politics. International Newsletter for Communist Studies Online, 17 (2011), S. 78-91. (Volltext)

2010

Notation – Niederschrift – Geschichte. Sondierungen im Lande eines epistemologischen Dreischritts, mit Alexander Kraus, zeitenblicke, 9, 2 (2010), 35S. (Volltext)

“Eher Zirkus als Legebatterie”. Staffan Müller-Wille im Gespräch, mit Alexander Kraus, zeitenblicke, 9, 2 (2010), 25S. (Volltext)

2009

Historiography on the General Jewish Labor Bund. Traditions, Tendencies and Expectations. Medaon, 4 (April 2009). (Volltext)

2008

Von Fremdherrschaft und freiem Geist. Die irische Aufklärung , in: Alexander Kraus, Andreas Renner (Hrsg.): Orte eigener Vernunft. Europäische Aufklärung jenseits der Zentren, Frankfurt am Main, New York: Campus, 2008, S. 67-86. (Link)

2007

Heimat und Freiheit bei den Bundisten Vladimir Medem und Hersch Mendel, in: Julia Herzberg, Christoph Schmidt (Hrsg.): Vom Wir zum Ich. Individuum und Autobiographik im Zarenreich, Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2007, S. 301-323. (Link)

Individualisierte Erinnerung und politische Bewegung. Die Autobiographik des Allgemeinen Jüdischen Arbeiterbund. International Newsletter of Communist Studies, 13 (2007), 20, S. 43-45. (Volltext)