IMIS

Institute for Migration Research and Intercultural Studies


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Prof. Dr. Christoph A. Rass

Sammelbände, Themenhefte und Special Issues

  • [mit Ismee Tames]:Special Issue – Negotiating the Aftermath of Violence Induced Mobility in the Wake of the Second World War. Rethinking Sources, Methods and Approaches from the Intersection of War and Migration Studies in the Digital Age, Historical Social Research 45.4/2020).
  • [mit Frank Wolff und Andreas Pott] What is a Migration Regime?, Wiesbaden 2018.
  • [mit Melanie Ulz] Migration ein Bild geben. Visuelle Aushandlungen von Diversität, Wiesbaden 2017.
  • [mit Melanie Ulz und Marcel Berlinghoff] Szenographie der Migration, IMIS Beiträge (51/2017).
  • Auguste Moses Nussbaum: Reise mit zwei Koffern, herausgegeben und kommentiert von Christoph Rass und Jürgen Kaumkötter in Verbindung mit Frank Wolff und Jannis Panagiotidis, Göttingen 2017.
  • Militärische Migration von der Antike bis zur Gegenwart [Studien zur Historischen Migrationsforschung Band 39], Paderborn 2016.
  • [mit Hans-Werner Niemann] Wir. Unternehmen. Gemeinsam. Die IHK Osnabrück –Emsland – Grafschaft Bentheim 1866-2016, Osnabrück 2016.
  • [mit Melanie Ulz] Migration und Film. Interdisziplinäre Perspektiven, IMIS-Beiträge Themenheft, 26/2015.
  • [mit Peter Quadflieg] Kriegserfahrung im Grenzland. Perspektiven auf das 20. Jahrhundert zwischen Maas und Rhein, Aachen 2014. 
  • [mit Winfried Heinemann und Martin Hofbauer im Auftrag des MGFA] Burgen, Befestigungen, Bunker, Potsdam 2013. 
  • [mit Maren Wilmes, bearbeitet von Danielle Glunz und Claudia Pinkert] Migrantinnen und Migranten als Zielgruppe ehrenamtlichen Engagements im Zivil- und Katastrophenschutz, Studie im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Osnabrück 2012. 

Datenbank und Handbuch 'Personenbezogene Quellen zu den bewaffneten Formationen des Dritten Reiches'

  • [mit René Rohrkamp] Deutsche Soldaten 1939-1945: Handbuch einer biographischen Datenbank zu Mannschaften und Unteroffizieren von Heer, Luftwaffe und Waffen-SS. Ergänzte zweite Ausgabe, Aachen 2009 (erste Ausgabe 2007). 
  • Anonymisierter biographischer Datensatz zu Mannschaften und Unteroffizieren von Heer, Luftwaffe und Waffen-SS, 1939-1945,  GESIS Studiennummer 8410.  
  • Biographische Datenbank zu Mannschaften und Unteroffizieren von Heer, Luftwaffe und Waffen-SS, 1939-1945, [Vollversion als elektronischer Quellenbestand im Bundesarchiv Koblenz, Signatur MD2].

Aachener Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 1-9 [mit Paul Thomes]

Band 1: Thomas Müller: Zwangsarbeit in der Grenzzone. Der Kreis Aachen im Zweiten Weltkrieg, Aachen 2003.

Band 2: Paul Thomes (Hg.): Rohstoffbasis und Absatzmarkt. Die Schwerindustrie des Großherzogtums Luxemburg und das Aachener Revier, Aachen 2005.

Band 3: Christoph Raß, Peter Quadflieg, René Rohrkamp: General Graf von Schwerin und das Kriegsende in Aachen, Aachen 2007.

Band 4: Marc Engels: Die „Wirtschaftsgemeinschaft des Westlandes“, Bruno Kuske und die wirtschaftswissenschaftliche Westforschung zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik, Aachen 2007.

Band 5: Peter Quadflieg: „Zwangssoldaten“ und „Ons Jongen“. Eupen-Malmedy und Luxemburg als Rekrutierungsgebiet der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, Aachen 2008.

Band 6: Peter Quadflieg, René Rohrkamp (Hg.): Das “Massaker von Malmedy”: Täter, Opfer, Forschungsperspektiven, Aachen 2010.

Band 7: Christoph Raß, Peter M. Quadflieg (Hg.), Kriegserfahrung im Grenzland. Perspektiven auf das 20. Jahrhundert zwischen Maas und Rhein, Aachen 2014.

Band 8: Hermann-Victor Johnen, Das Sutro Tunnel-Projekt. Ein Kapitel zur Geschichte eines deutsch-amerikanischen Unternehmers im U.S. Westen im Zeitalter der Industrialisierung, Aachen 2012.

Band 9: Juliano de Assis Mendonca, Geschichte der Aktiengesellschaft für Kur- und Badebetrieb der Stadt Aachen 1914-1933, Aachen 2012.