IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Apl. Prof. Dr. Jochen Oltmer

Herausgeberschaft wissenschaftlicher Schriftenreihen

Studien zur Historischen Migrationsforschung (SHM) (hg. von Jochen Oltmer, begründet von Klaus J. Bade), bislang erschienen:

Bd. 1: Volker Ackermann, Der ›echte‹ Flüchtling. Deutsche Vertriebene und Flüchtlinge aus der DDR 1945–1961, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1995.

Bd. 2: René Del Fabbro, Transalpini. Italienische Arbeitswanderung nach Süddeutschland im Kaiserreich 1870–1961, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1996.

Bd. 3: Axel Lubinski, Entlassen aus dem Untertanenverband. Die Amerika-Auswanderung aus Mecklenburg-Strelitz im 19. Jahrhundert, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1997.

Bd. 4: Hannelore Oberpenning, Migration und Fernhandel im ›Tödden-System‹: Wanderhandel aus dem nördlichen Münsterland im mittleren und nördlichen Europa des 18. und 19. Jahrhunderts, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1996.

Bd. 5: Uwe Reich, Aus Cottbus und Arnswalde in die Neue Welt. Amerika-Auswanderung aus Ostelbien im 19. Jahrhundert, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1997.

Bd. 6: Piet Lourens/Jan Lucassen, Migration und berufliche Spezialisierung. Die lippischen Ziegler im 18. und 19. Jahrhundert, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1999.

Bd. 7: Georg Fertig, Lokales Leben, atlantische Welt. Die Entscheidung zur Auswanderung vom Rhein nach Nordamerika im 18. Jahrhundert, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2000.

Bd. 8: Michael Kösters-Kraft, Arbeitswanderung und Großbaustelle. Niederländer beim Bau des Dortmund-Ems-Kanals 1892–1900, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2000.

Bd. 9: Henriette von Holleufer, Zwischen Fremde und Fremde. Displaced Persons in Australien, den USA und Kanada 1946–1952, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2001 (2. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2005).

Bd. 10: Tobias Brinkmann, Von der Gemeinde zur ›Community‹. Jüdische Einwanderer in Chicago 1840–1900, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2002.

Bd. 11: Markus Walz, Region – Profession – Migration. Italienische Zinngießer in Rheinland-Westfalen (1700–1900), Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2002.

Bd. 12: Alexander Freund, Aufbrüche nach dem Zusammenbruch. Deutsche Nordamerika-Auswanderung nach dem Zweiten Weltkrieg, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2004.

Bd. 13: Klaus J. Bade, Sozialhistorische Migrationsforschung, hg.v. Michael Bommes und Jochen Oltmer, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2004.

Bd. 14: Cecilie Hollberg, Deutsche in Venedig im späten Mittelalter. Eine Untersuchung von Testamenten aus dem 15. Jahrhundert, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2005.

Bd. 15: Walter D. Kamphoefner, Westfalen in der Neuen Welt, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2006 (2. Aufl. 2006).

Bd. 17: Andrea Riecken, Migration und Gesundheitspolitik: Flüchtlinge und Vertriebene in Niedersachsen 1945–1953, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2006.

Bd. 18: Oliver Trevisiol, Die Einbürgerungspraxis im Deutschen Reich 1871–1945, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2006.

Bd. 19: Christoph Rass, Institutionalisierungsprozesse auf einem internationalen Arbeitsmarkt: Bilaterale Wanderungsverträge in Europa zwischen 1919 und 1974, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2010.

Bd. 20: Anna Lipphardt, Vilne. Eine transnationale Beziehungsgeschichte. Die Juden aus Vilnius nach dem Holocaust, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2010.

Bd. 21: Charlotte E. Haver, Von Salzburg nach Amerika:  Mobilität und Kultur einer Gruppe religiöser Emigranten im 18. Jahrhundert, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2011.

Bd. 22: Roberto Sala. Fremde Worte. Medien für ›Gastarbeiter‹ in der Bundesrepublik im Spannungsfeld von Außen- und Sozialpolitik, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2011.

Bd. 23: Christiane Reves, Vom Pomeranzengängler zum Großhändler? Italienische Händler im 17. und 18. Jahrhundert in Deutschland, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2012.

Bd. 24: Johannes Frackowiak. Wanderer im nationalen Niemandsland. Polnische Ethnizität in Mitteldeutschland von 1880 bis zur Gegenwart, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2011.

Bd. 25: Christian Westerhoff, Zwangsarbeit im Ersten Weltkrieg. Deutsche Arbeitskräftepolitik im besetzten Polen und Litauen 1914–1918, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2012.

Bd. 26: Jan Philipp Sternberg, Auswanderungsland Bundesrepublik. Politische und mediale Wahrnehmung in Deutschland 1945–2010, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2012.

Bd. 27: Marcel Berlinghoff, Das Ende der ›Gastarbeit‹. Westeuropäische Anwerbestopps 1970–1974, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2013.

Bd. 28: Oliver Trede, Zwischen Misstrauen, Regulation und Integration. Gewerkschaften und Arbeitsmigration in der Bundesrepublik und in Großbritannien in den 1960er und 1970er Jahren, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2015.

Bd. 29: Robert Fuchs, Heirat in der Fremde. Deutschamerikaner in Cincinnati im späten 19. Jahrhundert, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2014.

Bd. 30: Christoph Rass (Hg.), Militärische Migration vom Altertum bis zur Gegenwart, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2016.

Bd. 31: Patrick Sänger (Hg.), Minderheiten und Migration in der griechisch-römischen Welt: Politische, rechtliche, religiöse und kulturelle Aspekte, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2016.

Bd. 32: Heike Bungert, Festkultur und Gedächtnis. Die Konstruktion einer deutschamerikanischen Ethnizität 1848–1914, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2016, 637 S.

Bd. 33: Rolf Wörsdörfer, Vom ›Westfälischen Slowenen‹ zum ›Gastarbeiter‹. Slowenische Deutschland-Migrationen im 19. und 20. Jahrhundert, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2017, 491 S.

Bd. 34. Franka Bindernagel, Deutschsprachige Migranten in Buenos Aires. Geteilte Erinnerungen und umkämpfte Geschichtsbilder 1910-1932, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2018,   271 S.

siehe: Studien zur Historischen Migrationsforschung (SHM)

Schriften des Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS-Schriften) (geschäftsführender Herausgeber i.A. des IMIS-Vorstands), bislang erschienen:

Bd. 1: Klaus J. Bade (Hg.), Migration – Ethnizität – Konflikt. Systemfragen und Fallstudien, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1996.

Bd. 2: Adolf Wennemann, Arbeit im Norden. Die Italiener im Rheinland und Westfalen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1997.

Bd. 3: Klaus J. Bade (Hg.), Fremde im Land. Zuwanderung und Eingliederung im Raum Niedersachsen seit dem Zweiten Weltkrieg, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1997.

Bd. 4: Eberhard Eichenhofer (Hg.), Social Security of Migrants in the European Union of Tomorrow, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1997.

Bd. 5: Albrecht Weber (Hg.), Einwanderungsland Bundesrepublik in der Europäischen Union. Gestaltungsauftrag und Regelungsmöglichkeiten, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1997.

Bd. 6: Michael Bommes/Jost Halfmann (Hg.), Migration in nationalen Wohlfahrtsstaaten. Theoretische und vergleichende Untersuchungen, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1998.

Bd. 7: Eberhard Eichenhofer (Hg.), Migration und Illegalität, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1999.

Bd. 8: Klaus J. Bade/Jochen Oltmer (Hg.), Aussiedler: deutsche Einwanderer aus Osteuropa, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 1999 (2. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2003).

Bd. 9: Leonie Herwartz-Emden (Hg.), Einwandererfamilien. Geschlechterverhältnisse, Erziehung und Akkulturation, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch (2. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2000.

Bd. 10: Peter Marschalck/Karl-Heinz Wiedl (Hg.), Migration und Krankheit, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2001 (2. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2005).

Bd. 11: Jochen Oltmer (Hg.), Migrationsforschung und Interkulturelle Studien: Zehn Jahre IMIS, Osnabrück: Universitätsverlag Rasch 2002.

Bd. 12: Jochen Oltmer (Hg.), Migration steuern und verwalten. Deutschland vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2003.

Bd. 13: Dietrich Thränhardt/Michael Bommes (Hg.), National Paradigms of Migration Research, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2010.

Bd. 14: Anne Walter, Sabina de Carlo, Margarete Menz (Hg.), Grenzen der Gesellschaft? Migration und sozialstruktureller Wandel in der Zuwanderungsregion Europa, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2006.

Bd. 15: Utz Maas, Sprache und Sprachen in der Migrationsgesellschaft. Die schriftkulturelle Dimension, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2008.

siehe: IMIS-Schriften

Nationalsozialistische ›Volksgemeinschaft‹. Studien zu Konstruktion, gesellschaftlicher Wirkungsmacht und Erinnerung, herausgegeben gemeinsam mit Habbo Knoch, Hans-Werner Niemann,  Dietmar von Reeken, Detlef Schmiechen-Ackermann und Karl-Heinz Schneider

Bd. 1: Detlef Schmiechen-Ackermann (Hg.), ›Volksgemeinschaft‹: Mythos der NS-Propaganda, soziale Verheißung oder soziale Realität im ›Dritten Reich‹? Zwischenbilanz zu einer kontroversen Debatte, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2012.

Bd. 2: Jochen Oltmer (Hg.), Nationalsozialistisches Migrationsregime und ›Volksgemeinschaft‹, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2012.

Bd. 3: Oliver Werner (Hg.), Mobilisierung im Nationalsozialismus. Institutionen und Regionen in der Kriegswirtschaft und der Verwaltung des ›Dritten Reiches‹ 1936 bis 1945. Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2013.

Bd. 4: Dietmar von Reeken/Malte Thießen (Hg.), ›Volksgemeinschaft‹ als soziale Praxis. Neue Forschungen zur NS-Gesellschaft vor Ort, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2013.

Bd. 5: David Reinicke/Kathrin Stern/Kerstin Thieler/Gunnar Zamzow (Hg.), Gemeinschaft als Erfahrung. Kulturelle Inszenierungen und soziale Praxis 1930-1960, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2014.

Bd. 6: Bd. 6: Christine Schoenmakers, »Die Belange der Volksgemeinschaft erfordern…« Rechtspraxis und Selbstverständnis von Bremer Juristen im ›Dritten Reich‹, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2015.

Bd. 7: Detlef Schmiechen-Ackermann/Marlis Buchholz/Bianca Roitsch/Christiane Schröder (Hg.), Der Ort der ›Volksgemeinschaft‹ in der deutschen Gesellschaftsgeschichte, Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2018.