IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Prof. Dr. Christoph A. Rass

Sammelbände

  • [mit Frank Wolff und Andreas Pott] What is a Migration Regime?, Wiesbaden 2018.
  • [mit Melanie Ulz] Migration ein Bild geben. Visuelle Aushandlungen von Diversität, Wiesbaden 2017.
  • [mit Melanie Ulz und Marcel Berlinghoff] Szenographie der Migration, IMIS Beiträge (51/2017).
  • Auguste Moses Nussbaum: Reise mit zwei Koffern, herausgegeben und kommentiert von Christoph Rass und Jürgen Kaumkötter in Verbindung mit Frank Wolff und Jannis Panagiotidis, Göttingen 2017.
  • Militärische Migration von der Antike bis zur Gegenwart [Studien zur Historischen Migrationsforschung Band 39], Paderborn 2016.
  • [mit Hans-Werner Niemann] Wir. Unternehmen. Gemeinsam. Die IHK Osnabrück –Emsland – Grafschaft Bentheim 1866-2016, Osnabrück 2016.
  • [mit Melanie Ulz] Migration und Film. Interdisziplinäre Perspektiven, IMIS-Beiträge Themenheft, 26/2015.
  • [mit Peter Quadflieg] Kriegserfahrung im Grenzland. Perspektiven auf das 20. Jahrhundert zwischen Maas und Rhein, Aachen 2014. 
  • [mit Winfried Heinemann und Martin Hofbauer im Auftrag des MGFA] Burgen, Befestigungen, Bunker, Potsdam 2013. 
  • [mit Maren Wilmes, bearbeitet von Danielle Glunz und Claudia Pinkert] Migrantinnen und Migranten als Zielgruppe ehrenamtlichen Engagements im Zivil- und Katastrophenschutz, Studie im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Osnabrück 2012. 

Datenbank und Handbuch 'Personenbezogene Quellen zu den bewaffneten Formationen des Dritten Reiches'

  • [mit René Rohrkamp] Deutsche Soldaten 1939-1945: Handbuch einer biographischen Datenbank zu Mannschaften und Unteroffizieren von Heer, Luftwaffe und Waffen-SS. Ergänzte zweite Ausgabe, Aachen 2009 (erste Ausgabe 2007). 
  • Anonymisierter biographischer Datensatz zu Mannschaften und Unteroffizieren von Heer, Luftwaffe und Waffen-SS, 1939-1945,  GESIS Studiennummer 8410.  
  • Biographische Datenbank zu Mannschaften und Unteroffizieren von Heer, Luftwaffe und Waffen-SS, 1939-1945, [Vollversion als elektronischer Quellenbestand im Bundesarchiv Koblenz, Signatur MD2].

Aachener Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 1-9 [mit Paul Thomes]

Band 1: Thomas Müller: Zwangsarbeit in der Grenzzone. Der Kreis Aachen im Zweiten Weltkrieg, Aachen 2003.

Band 2: Paul Thomes (Hg.): Rohstoffbasis und Absatzmarkt. Die Schwerindustrie des Großherzogtums Luxemburg und das Aachener Revier, Aachen 2005.

Band 3: Christoph Raß, Peter Quadflieg, René Rohrkamp: General Graf von Schwerin und das Kriegsende in Aachen, Aachen 2007.

Band 4: Marc Engels: Die „Wirtschaftsgemeinschaft des Westlandes“, Bruno Kuske und die wirtschaftswissenschaftliche Westforschung zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik, Aachen 2007.

Band 5: Peter Quadflieg: „Zwangssoldaten“ und „Ons Jongen“. Eupen-Malmedy und Luxemburg als Rekrutierungsgebiet der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, Aachen 2008.

Band 6: Peter Quadflieg, René Rohrkamp (Hg.): Das “Massaker von Malmedy”: Täter, Opfer, Forschungsperspektiven, Aachen 2010.

Band 7: Christoph Raß, Peter M. Quadflieg (Hg.), Kriegserfahrung im Grenzland. Perspektiven auf das 20. Jahrhundert zwischen Maas und Rhein, Aachen 2014.

Band 8: Hermann-Victor Johnen, Das Sutro Tunnel-Projekt. Ein Kapitel zur Geschichte eines deutsch-amerikanischen Unternehmers im U.S. Westen im Zeitalter der Industrialisierung, Aachen 2012.

Band 9: Juliano de Assis Mendonca, Geschichte der Aktiengesellschaft für Kur- und Badebetrieb der Stadt Aachen 1914-1933, Aachen 2012.