IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Korrespondierende Mitglieder des IMIS

Prof. Dr. Martin Geiger
Carleton University, Ottawa/Kanada: Geographische und interdisziplinäre Migrationsforschung, Sozialgeographie (Politische Geographie und Bevölkerungsgeographie), Transformations- und Governanceforschung, Regionale Schwerpunkte: Süd-/Osteuropa und Nordamerika.

PD Dr. Isabella Löhr
Neueste Geschichte & Historische Migrationsforschung: Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts in ihren globalen Bezügen unter Einbeziehung der west- und osteuropäischen Geschichte; historische Migrations- und Mobilitätsforschung mit Schwerpunkt Bildung und Wissenschaft; interdisziplinäre Wissenschafts- und Wissensforschung; Geschichte des Völkerrechts, internationaler Organisationen, globaler Staatlichkeit und humanitärer Hilfe; Theorien und Methoden der Globalgeschichte

Prof. Panikos Panayi
Ph.D., Professor für  Europäische Geschichte, De Montfort University of Leicester/U.K.: Historische Migrationsforschung, Minderheiten, Rassismus und Gewalt.
Dr. Steffen Pötzschke
Postdoctoral Researcher am GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Mannheim, Abteilung Survey Design and Methodology. Migrations- und Integrationsforschung, Transnationalismusforschung, Methoden der Migrationsforschung, Flüchtlingsforschung.
PD Dr. Christiane Reinecke
Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhang, Leipzig. Neuere und Neueste Geschichte: Transnationale Migrations-, Wissens- und Stadtgeschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts mit Schwerpunkten in der (post)kolonialen britischen, französischen und deutsch-deutschen Geschichte. Geschichte von Migration und Illegalität im Zeichen von Globalisierung und Dekolonisation. Geschichte moderner Migrations- und Grenzregime. Geschichte der Produktion und Zirkulation von Wissen über das Soziale, über Race, Class, Sex & Gender. Geschichte urbaner Ungleichheiten und Peripherien. Theorien und Methoden der transnationalen Forschung, der Akteur-Netzwerk Theorie, postkolonialen Theorie und Raumforschung.

Prof. Dr. Werner Schiffauer
Europa Universität Viadrina, Frankfurt/Oder, Vergleichende Kultur- und Sozialanthropologie: Transformation der ländlichen und städtischen Türkei, türkische Migration nach Europa, Organisation von Vielfalt in europäischen Gesellschaften, europäischer Islam.
Prof. Dr. Antonie Schmiz
Freie Universität Berlin, Institut für Geographische Wissenschaften, Arbeitsbereich Globalisierung, Transformation, Gender
Prof. Dr. Klaus Schriewer
Universidad de Murcia/Spanien: Europäische Ethnologie/Volkskunde; Europa- und Regionalforschung, Biographie- und Erzählforschung, Migrationsforschung, Theoriegeschichte und Kulturtheorie, Verhältnis Mensch - Natur (insbesondere Natur- und Landschaftsbewußtsein), Wirtschaft und Arbeit.

Prof. Dr. Christoph Schroeder
Universität Potsdam, Sprachwissenschaft: Sprachkontakt, kontrastive Linguistik, Sprachtypologie, Mehrsprachigkeit in der Schule.

Dr. Helge Schwiertz
Universität Hamburg, Politikwissenschaft: Migrations- und Grenzregime, (pro-)migrantische Organisierung, Soziale Bewegungen, Citizenship Studies, Demokratie und politische Theorie.
Prof. Dr. Malte Steinbrink
Universität Passau, Anthropogeographie: Geographische Entwicklungs- und Mobilitätsforschung mit dem besonderen Fokus auf soziale Ungleichheiten und Stadtentwicklungsprozesse in Ländern des Globalen Südens.

Prof. em. Dr. Dietrich Thränhardt
Universität Münster, Politikwissenschaft: Vergleichende Politikforschung, vergleichende Migrations- und Integrationsforschung, Migration und europäische Integration, Selbsthilfe und soziales Kapital, Politik und Geschichte der Bundesrepublik, vergleichende Kommunalpolitik.

Prof. Dr. Manuela Westphal
Universität Kassel, Erziehungswissenschaft: Interkulturelle Eltern- und Familienarbeit; Adoleszenz, Gender und Migration; Interkulturelle Bildungsforschung; Interkulturelle und geschlechtergerechte Bildungs- und Beratungskonzepte; Sozialisation und Heterogenität
Bediz Yilmaz-Bayraktar, Ph.D.
Urban Studies, Migrations- und Fluchtforschung