IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelles

Filmaufführung

Dokumentarfilm: "We Exist"

22.11.2019, Raum 15/E10 (EW), Seminarstraße 20, 49074 Osnabrück

Der Film widmet sich Flucht und Geflüchteten im Mittelmeerraum und kombiniert die bildlichen Eindrücke mit Musik von Künstler*innen aus Ländern Afrikas und des mittleren Ostens. Im Anschluss an die Filmaufführung findet ein Vortrag des Regisseurs Lucian Segura sowie eine Diskussion mit Lucian Segura, Christiane Cannizzo-Marcus (GIZ) und Dr. Hamza Safouane (IMIS, Universität Osnabrück) statt.
Organisation: Prof. Dr. Ulrike Krause (IMIS) in Kooperation mit Engagement Global 
Plakat

***

Ringvorlesung im WS 2019/20

Die Praxis der Migrationsforschung

ab 7.11.2019, donnerstags 12:15-13:45 UhrRaum 15/111, Seminarstraße 20 (EW), 49074 OsnabrückOrganisation: Masterstudiengang Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen (IMIB), Fachschaftsinitiative "IMIB - und dann?" und Profillinie Migrationsgesellschaften; Prof. Dr. Helen Schwenken Programm

***

Wie geschlechtersensibel ist die Migrationsforschung heute? Vernetzungstreffen zu Genderperspektiven in der DeZIM-Forschungsgemeinschaft

29.11.2019, 11-18 Uhr

Ort: Universität Osnabrück, IMIS

Die Veranstaltung ist Teil des DeZIM Forschungsprojekts „Frauen mit Migrationshintergrund im zivilgesellschaftlichen Engagement: Inklusions- und Partizipationsarbeit mit Geflüchteten“ (FemPart) und der DeZIM-Workshop Series. 

Programm / Kontakt: johanna.neuhauser@uos.de

***

Tagung

DER MENSCH UND DAS SYSTEM. Das „sowjetische Gepäck“ der Russlanddeutschen zwischen Erfahrung und Erinnerung

5./6.12.2019

Ort: Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte, Georgstraße 24, 32756 Detmold
Veranstalter: Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück und dem Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE)

Weitere Informationen

***

Gastvortrag
Prof. Dr. Idil Atak, Department of Criminology, Ryerson University, Toronto/Kanada

Sanctuary City Policies in Canada: Barriers to Implementation

11.11.2019, 18-20 Uhr, Raum 03/226, Neuer Graben 19/21, 49074 Osnabrück

im Rahmen des Austauschprogramms mit der Ryerson University
Organisation: Prof. Dr. Helen Schwenken

***

Tagung

German-Canadian Conference on Migration & Integration: Young (Forced) Migrants and their Families

11./12.11.2019

Universität Osnabrück, Bohnenkamphaus im Botanischen Garten
Organisator*innen: Prof. Dr. Ulrike Krause (IMIS), Débora B. Maehler und Dr. Steffen Pötzschke (Gesis).

The conference will bring together migration scholars from Germany and Canada to discuss findings as well as methodological and conceptual issues associated with research on young (forced) migrants and their families. The event will cover topics such as educational biographies in the migration process and integration of newcomers in school systems; the influence of household conditions, family constellations, and local environments on integration processes; refugee-oriented policies; and methods-oriented review of empirical literature in the field.
Weitere Informationen

***

Workshop der IMIS-Nachwuchsgruppe

Die Produktion von Wissen über Migration

5./6.11.2019
Raum 02/110 (5.11.), Seminarstraße 19 a/b, 49074 Osnabrück
Raum 03/226 (6.11.), Neuer Graben 19/21, 49074 Osnabrück

5.11.: Präsentation der Forschungsprojekte, Kommentare und Diskussion
6.11.: Keynote von Stephan Scheel (Universität Duisburg/Essen), zugleich Teil der IMIS Brown Bag Session. Anschließend Podiumsdiskussion mit Jan Beek (Mainz), Christoph Rass (IMIS), Stephan Scheel (Duisburg/Essen), Linda Supik (Münster) und Nikola Tietze (Hamburg/Berlin) zum Thema „Wissenschaftliches versus nicht-wissenschaftliches Wissen über Migration: Grenzziehungen und Übersetzungen“.
Anmeldungen für den 5.11. bitte an isabella.loehr@uni-osnabrueck.de
Programm

***